:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
  :: Logbuch Motorboote
  :: LakeSide
  :: SeaSide
 
  :: Beaufort
  :: Urlaub

Sturmgefahr im Sommer

  < zurück zur Übersicht

Das Winterhalbjahr gilt in Europa als Sturmsaison. Im Sommer sind die Winde grundsätzlich schwächer. Dennoch birgt der Sommer Gefahren, weil Gewitter lokal starke Böen aus­lösen können.

 

Die Temperaturdifferenz zwischen den warmen Subtropen und dem eisigen Polargebiet, welches in der monatelangen Polarnacht stark abkühlt, ist im Winterhalbjahr sehr gross. ­Wegen dieses Temperaturunterschieds zwischen Süd und Nord formieren sich mächtige atlantische Tiefdrucksysteme. Sie können gross­räumig Orkanböen verursachen, auch auf Schweizer Seen. Im Sommer wird die Luft im Norden durch die langen Polartage mit der Mitternachtssonne erwärmt. Die Temperaturdifferenz zwischen Süd und Nord ist geringer. Die atlantischen Tiefdruckgebiete sind demzufolge schwächer und somit auch der Wind.

 

Artikel zum Downloaden: sturmgefahr (PDF, 427.96 KB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch