:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
  :: Logbuch Motorboote
  :: LakeSide
 
  :: Lifestyle, Technik, Umwelt
  :: Beaufort
  :: Urlaub

Im Westen viel Neues

  < zurück zur Übersicht

Die Algarve hat zwei Gesichter. Jenes mit Stränden vor steil abfallenden Klippen ist allen bekannt. Das der Lagunen, die sich hinter Nehrungen verbergen, ist für Segler ebenso reizvoll.

 

Segeln entlang der Algarve heisst, im Vorhof des ­Atlantiks unterwegs sein. Die Tür zu seinen Weiten öffnet sich am Cabo de São Vicente, an dessen Kliffs die Dünung selbst an den wenigen windstillen­ ­Tagen im Sommer mit rollendem Donner bricht.
Vor zweihundert Jahren brüllte hier der Donner von Kanonen über das Wasser, als sich ein britischer Admiral mit seinem Verband auf ein doppelt so starkes spanisches Geschwader stürzte und den Feind inmitten einer stürmisch wütenden Natur vernichtend schlug. Diese Tat verkürzte das Leben so manches Seemannes, brachte aber dem Admiral die Würde eines «Peers von England» ein, sodass er sich fortan «Earl of St. Vincent» nennen durfte. Zu verdanken hatte er dies nicht zuletzt einem jungen ­ungestümen Kapitän, der – alle Regeln der Seekriegsführung missachtend – die Linie der spanischen Schiffe gesprengt hatte. Sein Name: Horatio Nelson. Und statt sich vor einem Kriegsgericht dafür verantworten zu müssen, erklomm er mit seiner Ernennung zum Konteradmiral die erste Sprosse der Leiter ­einer Karriere, die erst ein Stück weiter östlich, vor Kap Trafalgar, enden sollte. Weitere drei Jahrhunderte zuvor war es einem jungen Seemann nicht so gut ergangen. Als Christoph Kolumbus noch als Matrose auf einem Kauffahrer unterwegs war, wurde sein Schiff vor dem südwestlichsten Kap Europas in ein Gefecht mit Piraten verwickelt und dabei so übel zugerichtet, dass sich der spätere Vizekönig des von ihm vermeintlich entdeckten Indiens, an ein Ruder geklammert, gerade noch an Land retten konnte.

 

Artikel zum Downloaden: seaside_algarve_74_d.pdf (PDF, 2.5 MB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch