:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
  :: Logbuch Motorboote
  :: LakeSide
  :: SeaSide
 
  :: Beaufort
  :: Urlaub

Der Leuchtturm in Genf

  < zurück zur Übersicht

Der Leuchtturm des Pâquis wurde am vergangenen 21. April 120 Jahre alt. In der Ausgabe des «Journal de Genève» vom 22. April 1894 war unter «Chronique locale» folgende Kurzmeldung zu lesen: «Gestern Abend hat der neue Leuchtturm seine Arbeit aufgenommen. Grüne und weisse Leuchtfeuer erscheinen alle zwei bis drei Sekunden.»

 

Am 21. April 1894 also schickte das neue Leuchtfeuer sein erstes Signal vom Ende des Sees. Der neue Turm ersetzte den deutlich kleineren, welcher gut 30 Jahre vorher im Rahmen des Baus der Mole um das Bassin «Rade» entstanden war. Wahrscheinlich kamen Émile Charbonnier, 3. Kantonsingenieur, und der Neuenburger Architekt Paul Bouvier an jenem Abend gemeinsam ins Pâquis, um das Resultat ihrer Arbeit zu begutachten.

 

Artikel zum Downloaden: technik_leuchtturmgenf_71_d.pdf (PDF, 6.92 MB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch