:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
  :: Logbuch Motorboote
  :: LakeSide
  :: SeaSide
 
  :: Beaufort
  :: Urlaub

Nautische Schnitzer

  < zurück zur Übersicht

Wer bis anhin glaubte, frische Meeresluft sei der Durchblutung des Gehirns förderlich, kennt nur die halbe Wahrheit – die andere Hälfte illustriert die militärische Seefahrt, die von falschen Einschätzungen und miserabel gedachten Ideen geprägt ist.

 

Der englische Autor Geoffrey Regan zeigt in seinem Buch «The Guinness Book of Naval Blunders» – frei übersetzt: Das Guinness Buch der nautischen Schnitzer – Fallstudien und Porträts Kommandierender aus der Zeitspanne von 250 v. Chr. bis 1944: Es ist eine beeindruckende Darstellung grober Fehler und nautischer Torheiten, ein Logbuch des Irrsinns der Navy verschiedener Nationen. Das ist keine leere Behauptung – hier kommen die Beispiele: Was die englische Admiralität gerne als Ruhmesblatt darstellt, erweist sich bei näherer Betrachtung als Krankengeschichte: Damit im 18. Jahrhundert die sechs Schiffe zählende Miniflotte von Kommodore Anson bemannt werden konnte, griff man wegen Personalmangel auf die Patienten des Haslar Spitals zurück. Zusätzlich mussten 500 Invalide des Londoner Chelsea Spitals Richtung Hafen humpeln. Nur jeder zweite kam an, denn wer einigermassen laufen konnte, desertierte in die Gegenrichtung.

 

Artikel zum Downloaden: technik_nautische_schnitzer_60_d.pdf (PDF, 1016.49 KB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch