:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
 
  :: LakeSide
  :: SeaSide
  :: Lifestyle, Technik, Umwelt
  :: Beaufort
  :: Urlaub

Chris-Craft Corsair 36

  < zurück zur Übersicht

Es gibt Boote, da stehen Funktionalität und Qualität nicht an erster Stelle, dafür stimmen Design und Optik. Und umgekehrt. Bei der «Chris-Craft Corsair 36» sind alle vier genannten Faktoren im richtigen Mass vorhanden.

 

Chris-Craft gehört seit Jahren zu den klingendsten Namen
auf dem Wasser. Die Geschichte der amerikanischen Edel-Marke begann 1874, als sich der junge Christopher Columbus Smith in Algonac (Michigan, USA), einer kleinen, verschlafenen Stadt am St. Clair River, ein Holzboot für die Entenjagd baute. Offenbar machte ihm die Arbeit mit Holz Spass, jedenfalls dauerte es nicht lange, bis weitere Boote folgten. Dass Chris Smith damit den Grundstein zu einer der legendärsten Bootsmarken legte, hätte er wohl nicht im Traum gedacht. Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts, ungefähr zu der Zeit, als Henry Ford die Ford Motor Company gründete und erste Autos baute, begann Christopher Smith mit dem Bau von Mahagoni-Sportbooten. Sehr bald wurde ihm klar, dass er – um mit seinen Motorbooten rassig und effizient fahren zu können – die konventionellen Rumpfformen komplett überarbeiten musste.

 

Artikel zum Downloaden: logb_m_chriscraft36_d.pdf (PDF, 2.36 MB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch