:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
  :: Logbuch Motorboote
  :: LakeSide
 
  :: Lifestyle, Technik, Umwelt
  :: Beaufort
  :: Urlaub

Das Postschiff

  < zurück zur Übersicht

«Die schönste Seereise der Welt», so preisen die norwegische Hurtigruten-Reederei und die Tourismusbranche die 2400 Kilometer lange Strecke entlang Norwegens Küste an. Hurtigruten-Schiffe dienen Einheimischen als Fähre und befördern nebst Fracht und Post auch Touristen übers Meer und in die Fjorde der Trolle und des Nordlichts.

 

Kirkenes, das Städtchen im Hohen Norden Norwegens, duckt sich  im Schneegestöber, als das Flugzeug landet. Die fröhlich bunten  Häuser tragen weisse Kappen, es ist Ende März. Wir sind auf dem 70. Breitengrad Nord, hoch über dem Polarkreis. Doch dank der –  relativ – warmen Barentssee bleibt der Hafen immer eisfrei. Am  nächsten Morgen glänzt am Quai das neueste Schiff der Hurtigruten-Reederei in der Sonne, die MS Finnmarken, unser  schwimmendes Heim für die nächsten Tage. Hurtig ruten – der  Name ist das Programm. Übersetzt bedeutet er: die schnelle  Route. «Für Kirkenes sind die Schiffe ein  Segen», sagt Melissa,  die der Liebe wegen in dem Dorf lebt. Ihr Ehemann stammt von  hier. Die Hurtigruten-Schiffe versorgen die kleine Bergbausiedlung  nahe der Grenze zu Russland, das nur zehn Kilometer entfernt ist.Melissa gibt mir Fototipps fürs Nordlicht, das hier ab September während sieben Monaten sichtbar ist:  «Offene Blende, mindestens 8 Sekunden belichten». Selbstredend hängt ein gelungenes Foto vom Wetter und weiteren Faktoren ab. Garantien fürs Nordlicht gibts keine, aber in bestimmten Regionen eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, es zu sehen.

 

Artikel zum Downloaden: ss_norwegen_d.pdf (PDF, 3.03 MB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch