:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
 
  :: LakeSide
  :: SeaSide
  :: Lifestyle, Technik, Umwelt
  :: Beaufort
  :: Urlaub

Paragon 25

  < zurück zur Übersicht

Kurz vor der Übergabe des neuen Feuerwehr- und Seerettungsbootes an die Gemeinde Ingenbohl (Vierwaldstättersee) stand «marina.ch» die «Paragon 25» sowohl in der professionellen als auch in der zivilen Version zum Test zur Verfügung. Das Adjektiv «outstanding» wird vom Internet-Übersetzungsdienst LEO sowohl mit «ausserordentlich» als auch mit «herausragend, hervorragend» übersetzt. Auf die Paragon 25 trifft beides zu.

 

Dass sich eine Paragon nicht nach den Kriterien der breiten Masse «schubladisieren» lässt, wird schon auf den ersten Blick klar. Zu ungewohnt ist die Optik mit der an ein Schlauchboot erinnernden Scheuerleiste um den gesamten Rumpf und der aufgesetzten Kabine. Und auch die Tatsache, das gleiche Boot sowohl als SAR- Version (Search and Rescue) als auch in der Standard-Konfiguration zum Test zur Verfügung zu haben, ist speziell. Der Grund dafür ist allerdings einleuchtend: Bevor die Gemeinde Ingenbohl ihr neues, mit allen erdenklichen Hilfsmitteln für Rettungseinsätze ausgestattetes Feuerwehr- und Seerettungsboot erhielt, durften wir das Boot begutachten. Damit aber nicht etwa der Eindruck entstehen könnte, Paragon-Yachten seien «nur» für den professionellen Einsatz gedacht, brachte Wolfgang Frisch von Paragon-Importeur Boote Polch Switzerland gleichzeitig auch eine «normale» Paragon 25 zum Testen mit.

 

Artikel zum Downloaden: logb_m_paragon25_d.pdf (PDF, 2.08 MB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch