:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
  :: Logbuch Motorboote
  :: LakeSide
  :: SeaSide
 
  :: Beaufort
  :: Urlaub

Sonnenschutz ist Pflicht

  < zurück zur Übersicht

Mit der unendlichen Kraft der Sonne lässt sich schwimmend – PlanetSolar – oder fliegend – Solarimpulse – die Erde umkreisen… Der Mensch in seiner Verletzlichkeit hingegen muss sein Verhalten respektvoll der Sonne anpassen, um Schäden an Haut und Augen zu vermeiden.

 

Die menschliche Haut ist ein fantastischer, immer massgeschneiderter «Anzug» mit verblüffenden Eigenschaften. So wird etwa die oberste Hautschicht, die Hornhaut, zur sogenannten Lichtschwiele, die sich bei verstärkter Sonneneinstrahlung und gefördert vom UV- B-A nteil des Lichts, verdickt. Innert zwei bis drei Wochen bildet sich die Lichtschwiele zur Schutzschicht aus, die Sonnenlicht reflektiert, filtert und streut. Damit verbessert sich der Eigenschutz der Haut um das Vierfache, entsprechend einem Sonnenschutzmittel mit Faktor 4. Auch die Pigmentzellen unter der Hornhaut haben eine Schutzwirkung, bilden sie doch – gefördert durch UV- B-S trahlung – den Hautfarbstoff Melanin, der die meist begehrte Bräunung hervorruft. Auch das ist jedoch ein langsamer, drei bis vier Tage dauernder Prozess. Eine weitere Eigenschaft der Haut ist ihre Fähigkeit zur Selbstreparatur: Nach einem Sonnenbrand, bei dem Zellkerne durch UV-S trahlung geschädigt oder sogar zerstört wurden, stellen komplexe Prozesse das Erbgut wieder her. Allerdings gelingt das nicht immer und zudem oft nur unvollständig.

 

Artikel zum Downloaden: life_sonnenschutz_d.pdf (PDF, 1.83 MB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch